Die schönsten Seiten Dülmens

Auch das Dülmener Umland ist ein beeindruckendes Beispiel für die Schönheit des Münsterlands. Felder, die bis zum Horizont reichen, urige Bauernöfe, Seen, ein Bachlauf. Immer wieder werden Sie Gründe finden, um vom Rad abzusteigen und die weitläufige Natur mit ihrer vielfältigen Flora sowie liebevolle Privatgärten zu bestaunen. Entlang der 45 Kilometer langen Route bieten sich zudem diverse Einkehrmöglichkeiten, sodass auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt.

Route 1

Route 1 ist sozusagen die Vollversion und führt an allen Angeboten der Dülmener Gartenroute entlang. Mit 45 Kilometern und sechs beschriebenen Stationen ist sie für die sportlichen Teilnehmer unter Ihnen. Je nach Aufenthaltsdauer bei den einzelnen Gärten empfiehlt es sich, die Uhr im Auge zu behalten.

Route 2

Route 2 ist eine abgeküzte Version der Route 1. Sie führt vorbei an Wildpark, Rhododendronwald und dem Schloss Buldern. Die Besuche der Privatgärten Rauert und Wünnemann sind bei dieser Route ausgespart. Sie können es hier etwas ruhiger angehen. Die Faszination der Natur kommt natürlich auch hier nicht zu kurz.